Abgaben und Prüfungen




Gibt es Deadlines oder Abgabefristen?

Nein! Sie wählen den Zeitpunkt, wann Sie Ihre Modularbeit in dem Abschnitt Lernzielüberprüfung hochladen. Sobald Sie jedoch abgeben, zählt dies als „Prüfungsantritt“. Nach dem Upload erhalten die ModulleiterInnen eine Benachrichtigung und haben dann i.d.R zwei Wochen Zeit für die Beurteilung und Benotung. In Ferienzeiten gewähren wir den ProfessorInnen bis zu vier Wochen Reaktionszeit. Maxime der Auswahl unseres Prüfungsmodus ist es, Ihnen selbst im Prüfungsfeedback noch Lernmöglichkeit zu geben. Sie erhalten daher detailliertes Feedback zu Ihrer Arbeit.




Was passiert bei einer negativen Prüfung?

Keine Panik! Sie können zu jeder Prüfung drei Mal antreten, d.h. notfalls bis zu drei Modularbeiten abgeben. Klappt das nicht, sind noch zwei weitere, kommissionelle Prüfungen (mündliche Prüfungen vor einer Prüfungskommission) vorgesehen.




Kann man Prüfungen auch mündlich ablegen?

Falls Sie zu der Sorte Studierenden gehören, die keine Prüfungsängste haben, jedoch vor vielen Textseiten von schriftlichen Ausarbeitungen zurückschrecken: Keine Sorge! Hier stoßen Sie getreu unserem Motto des "Flexiblen Lernens" auf die Möglichkeit der "Flexiblen Prüfung". Sie können auf Wunsch die Module in übergreifenden Modulprüfungen mündlich (auch per Videoconferencing) ablegen. Die Prüfungsdauer beträgt rund 45 Minuten. Den Wunsch nach mündlichen Prüfungen deponieren Sie bitte bei der Lehrgangsleitung.




Kann die Masterarbeit auch auf Englisch verfasst werden?

Ja, es ist möglich die Masterarbeit auf Englisch zu verfassen. Wir möchten Sie allerdings darauf hinweisen, dass Sie diese dann auch in „Native Speaker“-Qualität abgeben müssen.



#weitersagen