Abschluss, Titel und Diplom




Was sind ECTS?

ECTS ist eine Abkürzung für European Credit Transfer System. Dieses System ist die Währung, die den Umfang eines Studiums misst und vergleichbar macht, innereuropäisch, aber auch mit den USA. Ein ECTS steht für rund 25 Arbeitsstunden.

Stellen wir folgende Rechnung an: Beim Online-Master Crossmediale Marketingkommunikation müssen Sie 60 ECTS positiv beurteilt absolvieren. 60 ECTS mal 25 Stunden Arbeit ergeben 1.500 Stunden. Das Jahr hat 8.760 Stunden. Teilen Sie Ihr Studium beispielsweise auf zwei Jahre auf, dann können Sie mit durchschnittlich knapp 14 Stunden Arbeitsaufwand pro Woche rechnen. Nehmen Sie für eine 14 ECTS-Masterarbeit  (350 Stunden Workload) zwei bis vier Wochen Urlaub am Stück, verringert sich diese Zeit entsprechend.




Wie viel Aufwand ist die Masterarbeit und woraus besteht sie?

Die Masterarbeit ist mit 14 ECTS berechnet und zählt zu den 60 ECTS, die Ihr Studium ausmachen. Sie sollten dafür rund 400 Arbeitsstunden veranschlagen.

Das Themenfeld Ihrer Masterarbeit wählen Sie selbst, wir beraten und unterstützen Sie jedoch dabei. Die Masterarbeit selbst ist eine rund 60- eitige wissenschaftliche Arbeit, die aus zwei Teilen besteht: einem Literaturteil und einer Fallstudie. Für den Literaturteil fassen Sie bestehende Erkenntnisse zu dem von Ihnen gewählten Thema zusammen, in der Fallstudie beschreiben und untersuchen Sie das gewählte Thema anhand eines Beispiels. Wenn Sie z.B. das Thema „Krisenkommunikation auf Facebook“ gewählt haben, untersuchen Sie in der Fallstudie in der Tiefe einen Fall, in dem besonders gute Krisenkommunikation auf Facebook betrieben wurde.




Wieso gibt es für das Studium 'nur‘ 60 ECTS-Punkte?

Für einen regulären Vollzeit-Masterstudiengang an einer deutschen Hochschule erhalten Sie in der Regel 120 ECTS-Punkte. Doch könnten Sie einen so hohen Workload berufsbegleitend bewältigen?

Es obliegt den Hochschulen, wie viele ECTS-Punkte sie für Masterabschlüsse vergeben – 60, 90 oder 120. Dabei sind im angelsächsischen Raum Masterabschlüsse mit 60 ECTS übrigens die Norm, nicht die Ausnahme.

Vor allem, damit der Workload für Sie in dem als berufsbegleitend konzipierten Weiterbildungslehrgang realistisch machbar ist, hat die Fachhochschule Burgenland für den Masterabschluss „Crossmediale Marketingkommunikation“ 60 ECTS-Punkte veranschlagt.




Gibt es eine Abschlussfeier?

Ja! Wir sind sehr stolz auf unsere AbsolventInnen. Ein berufsbegleitendes Studium ist nicht immer einfach und wir wissen um die mögliche Mehrfachbelastung, die in dieser Zeit auf Ihnen lastet.  Umso mehr sollten Sie Ihren Abschluss gebührend feiern. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Sponsion (= feierliche Diplomverleihung) gemeinsam mit anderen AbsolventInnen der FH Burgenland im feierlichen Rahmen des Schlosses Esterházy zu zelebrieren.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein an den Feierlichkeiten teilzunehmen, erhalten Sie natürlich trotzdem alle Unterlagen (Zeugnis, Diplom, Bescheid) nach Ihrem Abschluss per Post.




Ist der Abschluss/Titel akkreditiert?

Ja! Den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs wird von der Fachhochschule Burgenland der akademische Grad: „Master of Arts in Crossmedialer Marketingkommunikation“, abgekürzt „MA“ oder “MA (Crossmediale Marketingkommunikation)”, verliehen (60 ECTS).

Es handelt sich um einen Lehrgang zur Weiterbildung gemäß § 9 des österreichischen Fachhochschul-Studiengesetzes (FHStG) idgF. Somit wird ein akademischer Grad nach österreichischem Recht verliehen, welcher generell international anerkannt und führbar ist. Mehr erfahren Sie unter Titelführbarkeit nach Ländern.




Was ist, wenn ich das Studium abbreche?

Im Fall eines Studienabbruchs werden keine Gebühren rückerstattet. Das hat u.a. urheberrechtliche Gründe, denn Sie erhalten alle Unterlagen und Inhalte, die Sie auch nach einem Studienabbruch nutzen könnten. Bitte überlegen Sie sich gut, ob Sie sich für die Inhalte des Lehrgangs interessieren und spekulieren Sie nicht im Vorfeld mit einem Studienabbruch. Sollten Sie sich für die Inhalte und die Thematik interessieren, sind wir überzeugt, dass Sie auch das Studium positiv abschließen werden. Denn wir sind bemüht, die Inhalte so abwechslungsreich und anwendungsorientiert wie möglich zu gestalten. Alle unsere wissenschaftlichen, theoretischen Modelle werden mit praxisnahen Beispielen unterlegt. So bieten wir z.B. Videos, Case-Studies und Storys sowie viele Links zu best und worst cases aus der Welt der Marketingkommunikation, um die Theorie zu untermauern. Dadurch wollen wir sicherstellen, dass Sie die Inhalte auch verstehen und anwenden können. Die Modularbeiten zielen ebenfalls darauf ab, das neu angeeignete Wissen selbst anzuwenden. Dadurch können Sie den maximalen Output für Ihr Berufsleben mitnehmen.




Berechtigt der Abschluss zur Promotion?

Ein Master-Abschluss allein berechtigt Sie nicht automatisch zur Zulassung zu einem Doktoratsstudium.

Es obliegt den einzelnen Universitäten, wen sie zum Doktoratsstudium annehmen. Die Zulassung ist möglich, wenn die zulassende Universität den Lehrgang als „gleichwertig“ einstuft.

Beachten Sie jedoch, dass Sie für unser Fernstudium 60 ECTS-Punkte erhalten. Für die Zulassung zu einem Doktoratsstudium brauchen Sie meist 120 ECTS. Die Differenz müssen Sie bei der Bewerbung um einen Promotionsstudienplatz ggf. durch weitere Leistungsnachweise nachbringen.




Kann ich mir etwas auf das Studium anrechnen lassen?

Der Abschluss des Studiums Crossmediale Marketingkommunikation MA ist aufgrund berufsbegleitender, flexibler Organisation bei entsprechendem Zeiteinsatz und Engagement in nur 12 Monaten möglich. Grundlage dafür ist die reduzierte ECTS-Zahl (60 statt 90 oder 120) im Vergleich zu klassischen Masterstudien. Aufgrund der Kürze und Kompaktheit des Lehrgangs können keine Anrechnungen vorgenommen werden.



#weitersagen