Organisatorisches rund ums Studium




Wer oder was ist die FH Burgenland?

Die Fachhochschule Burgenland ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule. Fast 6.500 AbsolventInnen in guten Positionen und eine Beschäftigungsquote von rund 98% beweisen die hohe Ausbildungsqualität an der Hochschule.




Bekomme ich einen Studierendenausweis?

Ja, Sie werden mit Beginn Ihres Studiums auch als außerordentliche Studierende der FH Burgenland gemeldet und erhalten Inskriptionsbestätigung und Ausweis.

Es gibt zwei Arten von Studien: ordentliche (konsekutive) und außerordentliche Studien (nicht-konsekutive). Klassische, ordentliche Studien sind konsekutiv und somit aufeinander aufbauend. Um einen konsekutiven Master zu machen, muss man den zugehörigen Bachelor abgeschlossen haben. Unsere Lehrgänge sind nicht-konsekutive Studien, auch wenn Sie oft im Anschluss an den inhaltlich passenden Bachelor belegt werden.

Außerordentliche, nicht-konsekutive Studien gelten als Weiterbildungslehrgang gem. § 9 FHStG idgF. Unsere Masterstudien sind Weiterbildungsmaster. Korrekt werden sie auch als Lehrgang und nicht Studium bezeichnet.

Es gibt hier mehrere Zulassungsvoraussetzungen, unter anderem darf man auch mit Berufserfahrung und Hochschulreife, aber ohne Vorstudium den Lehrgang absolvieren. Lehrgänge dienen der berufspraktischen Weiterbildung, deshalb hat der Gesetzgeber die Zulassung so geregelt. I.d.R sind Weiterbildungslehrgänge deshalb auch mit weniger Workload verbunden, bieten aber mehr Praxisbezug und sind flexibler, kompakter, serviceorientierter.




Handelt es sich um ein völlig neues Studium?

Ja, basierend auf den Erkenntnissen der Entwickler in Deutschland und Österreich, mit starker Orientierung an den Marktbedürfnissen. Ähnliche Inhalte gibt es teils auch anderswo, aber eben nicht gleiche, nicht in diesem zielführenden Paket und nicht in dieser Abhaltungs- bzw. Organisationsform. Das Studium selbst ist also neu, nicht aber die Personen dahinter, die jeweils viele Jahre Erfahrung in diesem Segment in Deutschland und Österreich haben – sowohl in der Kommunikationspraxis als auch in der akademischen Lehre.

Bei der Auswahl der BetreuerInnen, AutorInnen und Lehrenden legen wir großen Wert sowohl auf eine einschlägige wissenschaftliche und/oder praxisorientierte als auch auf eine didaktische Qualifikation und Ausbildung. Sie lernen also nicht allein, wir sind für Sie da und setzen auf den persönlichen Austausch.




Wie aktuell sind die Inhalte gehalten?

Sehr aktuell. Das Studium wird permanent weiterentwickelt und mit neuen Contents versehen, unter anderem aktuellen Case Videos von PraktikerInnen, aktuellen Aufgabenstellungen derselben in den Modulen, dazu kommen neue wissenschaftliche Erkenntnisse in den Skripten und Anwendungsfälle am Puls der Zeit sowie aktuelle Keynotes über die Onlineplattform.




Könnte man lediglich die Skripten als profunde Literatur käuflich erwerben?

Leider nicht. Bei einem derart kompakten Studium sind die Inhalte und ihre spezielle Aufbereitung ein Schlüsselwert; zudem würde das isolierte Herauslösen aus dem Kontext unserer Lernplattform auch den Lernerfolg mindern, da die Inhalte dort multimedial eingebettet werden, es Selbsttest bzw. Checkups, Online-Tutorials usw. gibt.



#weitersagen